Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an.
- E.T.A. Hofmann

Heilpädagogische Schule Zofingen

Musikunterricht für Schülerinnen und Schüler der heilpädagogischen Schule.

Musik und Bewegung

Im Fach "Musik und Bewegung" werden die Kinder auf vielfältige Art in die Welt der Musik eingeführt. Die musikalischen Fähigkeiten des Kindes werden entwickelt und gefördert. In spielerischer Form wird zu folgenden Themen gearbeitet:

  • Musizieren und Bewegen
  • Singen und Sprechen
  • Bewusstes Hören
  • Musikalische Experimente

Seit dem Schuljahr 2008/09 wird "Musik und Bewegung" allen Schüler/innen der Basisstufe kostenlos ermöglicht. Der Kurs dauert 2 Jahre. Die wöchentliche Lektion wird von ausgebildeten Lehrpersonen der Musikschule geleitet und ist Bestandteil des ordentlichen Stundenplans.

Keyboard

Das Keyboard ist ein Tasteninstrument, der Klang entsteht elektronisch. Mit der Elektronik lassen sich viele beliebige Instrumente gleichzeitig nachahmen. Mit der Begleitautomatik tönt das Instrument bald wie ein ganzes Orchester. Das Keyboard lässt sich mit dem Computer verbinden. Viele Lieder lassen sich mit speziellen Programmen, auch aus dem Internet herunterladen und mit dem Keyboard bearbeiten. Doch Vorsicht: Gerade weil sich beim Keyboard fast alles automatisieren lässt, ist es doch kein Spielzeug, sondern ein Instrument.

Veeh-Harfe

Die Veeh-Harfe ist ein Zupfinstrument, das einer Tischzither ähnlich sieht. Sie wurde von Hermann Veeh, dem Vater eines geistig behinderten Knaben, speziell für ihn ausgedacht, angepasst und angefertigt. Sie ist einfach zu handhaben und ermöglicht dem Spieler schon bald ein Erfolgserlebnis. Die Veeh-Harfe besteht aus 18- oder 25 Saiten und ist chromatisch gestimmt. Man kann ein- oder zweistimmig darauf spielen. Als Noten wird ein Blatt mit entsprechenden Punkten unter die Saiten gelegt. Wenn nötig, kann man das Kind beim Spielen unterstützen, indem man ihm die Hände führt. Das Spiel auf der Veeh-Harfe wirkt durch den schönen Klang beruhigend auf das Kind. Es fördert die Konzentration, die Ausdauer, sowie die Lebensfreude.

Es ist von Vorteil, wenn das Kind eine eigene Veeh-Harfe zum Üben hat. Das Instrument kann gemietet oder als fertiges Instrument für Fr. 990.- gekauft werden.

Kontaktadresse
Antik- und Instrumentenschreinerei Ulrich Bucher, 4562 Biberist
www.ulrichbucher.ch

Blockflöte

Die Blockflöte ist ein Holzblasinstrument, das bereits im 16. Jahrhundert in der heute bekannten Form gebaut wurde. Es braucht zum Erlernen des Blockflötenspiels nicht nur eine gewisse Fingerfertigkeit, sondern auch ein gutes Funktionieren der Lippen, der Zunge und des Atems. Die Kinder lernen in kleinen Schritten die Töne und Noten kennen, so dass sie schon bald einfache Lieder spielen können. Der Unterricht wird dem Stand und der Entwicklung des Kindes angepasst.

Wir empfehlen eine Sopranblockflöte in deutscher Griffweise mit Kunststoffkopf. Sie kostet ca. Fr. 50.- und wird in Absprache mit den Eltern durch die Musikschule bestellt.

Schlagzeug

Das Schlagzeug ist ein Schlaginstrument, bestehend aus verschiedenen Perkussionsinstrumenten europäischer und aussereuropäischer Kulturen. (Europa, Marschtrommel, Schnarrtrommel, Afrika, Trommeln, Türkei und China, Becken) Das Schlagzeug ist um das Jahr 1890 in den Südstaaten Amerikas parallel zur Entwicklung des Jazz entstanden. Es wird als Begleitinstrument in den verschiedensten Stilrichtungen populärer Musik verwendet (Blues, Jazz, Pop, Country, Rock etc.). Da das Schlagzeug sowohl mit den Händen als auch mit den Füssen gespielt wird, verlangt es vom Spieler nebst Freude am Rhythmus, auch ein gewisses Mass an Koordination.